Bildungsstandards  - kurz BIST genannt - sind konkret formulierte Lernergebnisse, die sich aus den Lehrplänen ableiten.

 

Sie zielen auf Kompetenzen und Nachhaltigkeit.

 

Sie sind prozess- und ergebnisorientiert, das bedeutet: im Mittelpunkt des Unterrichts stehen die zu erlernenden Kompetenzen, nicht das flüchtige Wissen und sie geben Aufschluss, inwieweit die SchülerInnen die angestrebten Kompetenzen nachhaltig erreicht haben.

 

Wenn SchülerInnen auf ihren individuellen Lernwegen begleitet werden, muss sichergestellt sein, was sie am Ende der jeweiligen Schulart jedenfalls können sollen.

 

Die Gegenstände Deutsch, Mathematik (4. und 8. Schulstufe) sowie Englisch (8. Schulstufe) werden abwechselnd an allen österreichischen Schulen überprüft.

 

Die BISTs finden in einem 5-Jahres-Zyklus statt.

 

Weitere Informationen: www.bifie.at