Schülerparlament an der NMS Laßnitzhöhe

Am 10.12.2008, also 60 Jahre nachdem die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

durch die UNO-Vollversammlung beschlossen wurde,

wurde in Laßnitzhöhe das erste Schülerparlament einberufen.

 

Schülerparlament – was ist das?

  • Das Schülerparlament ist das Zusammentreffen von KlassenvertreterInnen, LehrerInnen und Schulleitung, um gemeinsam zu denken, zu reden und so den Schulalltag mitzugestalten.

 

Was will das Schülerparlament bewirken?

  • Der Schulalltag soll positiv mitgestaltet werden.
  • Probleme sollen besprochen und Lösungen gefunden werden.
  • Ideen sollen gesammelt und realisiert werden.
  • Entscheidungen sollen getroffen werden.
  • Regeln für ein gutes Miteinander sollen festgelegt werden.

 

Wer nimmt am Schülerparlament teil?

  • KlassensprecherIn und StellvertreterIn
  • Schulleitung
  • Zwei LehrerInnen
  • Gäste (Schulwart, Reinigungspersonal, VertreterInnen aus der Gemeinde…)

 

Die Teilnahme am Schülerparlament setzt
Freiwilligkeit und ein wertschätzendes Miteinander voraus.

 

Wie ist das Schülerparlament organisiert?

  • 1 Mal im Monat 1 Schulstunde (Donnerstag)
  • Themen orientieren sich an den Interessen der Schulleitung, der LehrerInnen und SchülerInnen.
  • Protokollierung der Parlamentssitzung
  • Moderation und Protokollierung sollen zukünftig von SchülerInnen übernommen werden.

 

Schülerparlament powerpoint.pptx
Microsoft Power Point-Präsentation [62.2 KB]